... oder zur Anmeldung
Fabriken auf deinen Territorien sind von zentraler Wichtigkeit Rohstoff 22 ist eines der wichtigsten Güter die du abbauen kannst Forschung zu betreiben ist immer von Vorteil Deine Konzernzentrale ist der Kern deines Industrieimperiums
Fabriken auf deinen Territorien sind von zentraler Wichtigkeit

Fabriken auf deinen Territorien sind von zentraler Wichtigkeit

22 MOON AT WAR

22 MOON AT WAR ist ein kostenfreies Strategiespiel, das im Jahr 2148 spielt. Um zu verstehen, worum sich der Spielablauf dreht, ist es wichtig, die Geschichte des Spiels zu kennen. Diese handelt von in der Zukunft herrschenden Energiekonzerne, die als führende Kraft auf der Erde die Energiegewinnung regulieren. Durch einen hohen Verbrauch sind im Laufe der Zeit die Energiereserven auf der Erde gering geworden. Ein kommerzielles Kraftwerk auf dem Mond soll diese Energieprobleme beseitigen. Insgesamt 22 Sonden befinden sich auf dem Mond und anderen Gasplaneten und suchen nach kristallinen Erzen, die ein besonders hohes Energiepotential haben. Nun beginnt ein Kampf der Konzerne um die Vormachtstellung auf dem Mond von Gliese 851.

Das Spiel 22 MOON AT WAR spielst du im Fullscreenmodus. Dadurch ist ein besonderes Spielerlebnis geschaffen. Je nach Auflösung deines Monitors ist ein besserer Blick auf die Spielwelt möglich. Bei dem Spiel handelt es sich um ein Aufbauspiel. Du leitest einen Bergbau-Konzern, mit dem du auf Gliese 851 c Erz abbauen muss. Dieses verkaufst du an die Erde. Um dich gegen die anderen behaupten zu können, musst du nicht nur strategisch, sondern auch mit militärischem Geschick vorgehen. Die Abbaugebiete auf dem Mond sind nicht unerschöpflich. Daher ist die Suche nach neuen sogenannten Claims nötig. Insgesamt acht Wirtschaftszonen stehen dir zur Verfügung, um dich anzusiedeln. Wenn du Erz förderst, kannst du das in diesen Zonen veräußern. Ein Zonen-Rat überwacht das Verkaufsvorgehen durch Zölle. Erfolgreich bist du, wenn es dir möglich ist, als einer der zehn erfolgreichsten Spieler in den Zonen-Rat zu gelangen. Die Berufung in den Rag erlaubt dir, mit anderen Spielern täglich die Zölle für den Handelstag festzulegen.

Einen weiteren Schwerpunkt bildet das Handeln mit dem 22er Erz. Jede abgebaute Einheit wird über Transporter zur Erde gebracht. Dort ist der Verkauf über verschiedene Wirtschaftszonen möglich. Der Verkaufswert für das Erz richtet sich nach den Verkaufsmengen in den Zonen. Tag für Tag werden neue Zölle festgelegt. Im Spiel 22 MOON AT WAR gibt es drei Siedlungs-Typen, in denen du spielen kannst. Deine Konzernzentrale ist der Mittelpunkt deines Bereiches. Dazu gehört ein Forschungslabor. Über dieses erlangst du neue Fertigkeiten und baust deine Position aus. Claims sind dazu da, den Abbau und Transport des Erzes zu ermöglichen. Mit den Transporter-Flotten beförderst du Kampfeinheiten oder das Erz. Die unterschiedlichen Transporter stehen dir als Flotte zu Beginn bereit. Insgesamt gibt es sieben Kampfeinheiten. Jeder dieser Einheiten birgt spezielle Fähigkeiten, die sich vor- oder auch nachteilig für dich auswirken.

Neben dem Abbau kommt den taktischen Kämpfen eine große Bedeutung zu. In der Verteidigungszone sind fünf Felder vorhanden, in denen unterschiedliche Truppenkontingente besetzt sind. In der Aufmarschzone befinden sich die Truppen des Angreifers. Als Verteidiger kannst du die Aufmarschzone direkt angreifen. Das Konsortium stellt eine Zentrale dar, die du und die anderen Spieler ausbauen können. Das Konsortium ist in einer frei wählbaren Wirtschaftszone gelegen. Sie kann dich mit Transportern und Geld unterstützen. 22 MOON AT WAR macht Spaß und ist gerade für taktisch denkende Spielfreunde geeignet.